0cart-icon NEMIS Academy Katalog contact-icon

Die einzigartige Verbindung von ATP und Pathogenscreening

Haben Sie sich jemals gefragt, wie sauber Ihr Arbeitsplatz oder Ihr Restaurant ist? Es ist eine Sache, eine Oberfläche visuell zu inspizieren, aber es ist eine andere, zu wissen, dass sie frei von schädlichen Bakterien und anderen Kontaminanten ist. Hier kommt die ATP-Hygieneüberwachung ins Spiel. Aber was ist das, und warum ist sie so wichtig?  

Die Notwendigkeit der ATP-Hygieneüberwachung kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden, da kontaminierte Oberflächen schädliche Bakterien verbreiten und zu lebensmittelbedingten Krankheiten führen können. Die jüngsten Rückrufe von Listerien- und E. coli-Kontaminationen haben die Notwendigkeit wirksamer Hygieneüberwachungsmethoden deutlich gemacht. Hier kommen ATP-Tests ins Spiel. 

Was ist ATP?  

ATP steht für Adenosintriphosphat, ein Molekül, das in allen lebenden Zellen vorkommt. Es gilt als die primäre Energiequelle für den Zellstoffwechsel. Wenn Bakterien und andere Verunreinigungen auf einer Oberfläche vorhanden sind, hinterlassen sie Spuren von ATP. Das macht ATP zu einem wichtigen Molekül für die Messung der Sauberkeit und Hygiene von Oberflächen in verschiedenen Branchen, einschließlich der Lebensmittelproduktion und des Gesundheitswesens.   

Durch die Implementierung der ATP-Hygieneüberwachung können Unternehmen proaktiv sicherstellen, dass ihre Einrichtungen sauber und sicher sind. Wenn beispielsweise eine Oberfläche einen hohen ATP-Wert aufweist, bedeutet dies, dass sie gründlicher gereinigt werden muss. Dies trägt dazu bei, die Ausbreitung von schädlichen Bakterien und anderen Verunreinigungen zu verhindern, was letztlich die Gesundheit von Mitarbeitern und Kunden schützt. Der ATP-Test hat sich auch in anderen Branchen zu einem Standard für die Sauberkeitsprüfung entwickelt, z. B. in den Bereichen Wasserqualität, Gesundheitswesen und Arzneimittelherstellung. 

Der Zusammenhang zwischen ATP-Schnelltests und Pathogenscreening   

ATP-Schnelltests sind Methoden zur Beurteilung der Sauberkeit und Hygiene von Oberflächen und Geräten in verschiedenen Industriezweigen. ATP-Schnelltests liefern schnelle und einfache Ergebnisse, die eine Prüfung an Ort und Stelle und sofortige Korrekturmaßnahmen ermöglichen. Je mehr ATP vorhanden ist, desto wahrscheinlicher ist es jedoch, dass die Oberfläche mit Bakterien oder anderen Mikroorganismen kontaminiert ist.   

Beim Pathogen-Screening hingegen wird auf spezifische Bakterien oder andere Mikroorganismen getestet, die bekanntermaßen Krankheiten verursachen.   

ATP-Schnelltests testen zwar nicht direkt auf das Vorhandensein bestimmter Krankheitserreger, können aber ein hilfreiches Instrument sein, um Problembereiche zu identifizieren, in denen Bakterien und andere Mikroorganismen wahrscheinlich vorhanden sind. Anschließend kann ein gezieltes Erregerscreening durchgeführt werden, um das Vorhandensein bestimmter Erreger zu bestätigen und entsprechende Abhilfemaßnahmen zu ergreifen. 

Lösungen zur ATP-Hygieneüberwachung  

Auf dem Markt sind verschiedene ATP-Hygieneüberwachungslösungen erhältlich, die jeweils über eigene Funktionen und Möglichkeiten verfügen. Zu den beliebtesten Optionen gehören 3M Clean-Trace, Hygiena EnSURE und Charm Sciences NovaLUM. Diese Lösungen führen jedoch keine direkten Tests auf Krankheitserreger durch. Stattdessen erkennen sie ATP, das auf eine potenzielle organische Verunreinigung hinweist, die schädliche Krankheitserreger enthalten könnte.  

NEMIS hat eine innovative Screening-Plattform für die Hygieneüberwachung entwickelt: den N-Light™ ATP-Test. Für Kunden, die bereits Schnelltests für L. monocytogenes, Salmonella Risk und E. coli verwenden, kann der N-Light™ ATP-Test nahtlos in bestehende Arbeitsabläufe integriert werden. Der N-Light™ ATP-Test kann zum Beispiel mit dem NEMIS-Luminometer verwendet werden und bietet einen umfassenden Ansatz für die Hygieneüberwachung. NEMIS hat den N-Light™ ATP-Test entwickelt, um Lebensmittelfabriken bei der Einhaltung von Vorschriften und Richtlinien zur Lebensmittelsicherheit zu unterstützen, einschließlich des HACCP-Programms (Hazard Analysis and Critical Control Points) und des Food Safety Modernization Act (FSMA). Der N-Light™ ATP-Test verhindert, dass Lebensmittelhersteller zurückgerufen werden, und sorgt für einen zuverlässigen Markenruf. 

Schlussfolgerung  

Insgesamt kann die Leistungsfähigkeit der Umweltüberwachung durch die Kombination von innovativen Technologien wie ATP-Tests und schnellem Erregerscreening noch besser genutzt werden. Während ATP-Tests als Hygiene-Indikator nützlich sind, ist das Screening von Krankheitserregern entscheidend für die Identifizierung schädlicher Bakterien, die schwere Krankheiten verursachen können. So könnte die Zukunft der Umweltüberwachung aussehen. 

Back to blog

Jetzt den nemis newsletter abonnieren: